Eine Kreuzberger-Studie…

hat ergeben, dass Studien keinen allgemeinen Wert besitzen. Zu der Erkenntnis gelangte das mit der Studie beauftragte Institut. Grundlegend kann man aus der Studie des Kreuzbergers ersehen, dass ausschließlich studierende Studenten in ihrem Studium Studien erstellen, die dann wiederum nur Studierte Studienleser in ihrer Gänze erfassen können. Alle nicht Studierten und nicht Studierenden können diese von studierenden Studenten erstellten Studien geistig nicht erfassen. Laut der Studie würden die Mehrheit der nicht Studierten und nicht Studierenden gerne studieren um die Studien, die von studierten Studenten in ihrem Studium erstellt wurden mit ihrem im Studium studiertem Wissen zu erfassen. Ob diese Studie von studierenden Studenten während ihres Studiums erstellt wurde oder ehemalige Studenten deren Studienzeit bereits länger zurück liegt, kann ich als nicht studierter Auftraggeber dieser Studie nicht versichern.

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar