KIK-Boykott-Aufruf

Ich weiß nicht wer, ich weiß nur das irgendjemanden diesen verdammten Pennern in der Werbeabteilung von KIK ganz gehörig auf´s Hirn geschissen haben muss. Was glauben diese Penner eigentlich sich erlauben zu können. In ihrer aktuellen Fernseh-Werbung bemüht sich das Unternehmen um MitarbeiterInnen und verlautbart diesbezüglich den Spruch: „Lieber echte Karriere, als falsche Ideale.“ Übersetzt könnte man auch sagen: „Wir suchen charakterlose, menschenverachtende Vollidioten die glauben in unserem Unternehmen echte Chancen auf Erfolg und Karriere zu besitzen und gleichzeitig bereit sind für einen Hungerlohn ihre Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen. Mit freundlichen Grüßen ihr Sklaventreiber“

Etliche Fernseh- und Zeitungsberichte haben auf die Machenschaften von KIK aufmerksam gemacht. Es ist somit bekannt, dass dieses Unternehmen minderwertige Waren zu menschenverachtenden Konditionen produzieren lässt nur um sie möglichst günstig aber dennoch gewinnbringend am Markt platzieren zu können. Darüber hinaus braut man sich nur einmal mit einer der Mitarbeiterinnen von KIK zu unterhalten, um ein Bild davon zu bekommen, unter welchen Umständen dieses Un-Unternehmen seine Mitarbeiterinnen beschäftigt.

Das dieses Unternehmen die Bedenken der Bürgerinnen und Bürger gegenüber der niederträchtigen Firmenphilosophie des Unternehmens mit der Aussicht auf Karriere verwischen will, zeigt den wahren Geist der Verantwortlichen. Respektloses kapitalistisches Drecksgesindel!

Aus diesem Grund rufe ich zu einem Boykott von KIK auf!

Lasst diesen minderwertigen Scheißdreck von Ware in den Regalen liegen!

 

 

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar