Politiker verdienen mehr …

als Manager in der freien Wirtschaft. Wer jetzt gleich bei dem Bild eines Managers, den guten alten Josef Ackermann vor Augen hat, dem sei gleich mal der Wind aus den Segeln genommen. Dem Josef können unsere Politiker nicht das Wasser reichen. So korrupt und skrupellos wie der, sind nicht mal unsere Regierenden. Die Manager die hier zum Vergleich herangezogen wurden, haben vergleichbare Qualifikationen wie unsere Politiker vorzuweisen. Wobei auch dieser Vergleich hinkt. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass die meisten ManagerInnen, im Gegensatz zu manch einem/r PolitikerIn, die englische Sprache beherrschen, über Soll und Haben und den Stand der Dinge in ihrem Laden bestens informiert sind und somit alles fest im Griff haben. Manager die einen Betrieb, ein Unternehmen erfolgreich und menschlich führen, sei es zudem gegönnt wenn sie sich ihre Leistung angemessen bezahlen lassen. Aber wie sieht es mit unseren Politikern aus. Diese haben, nach bekannt werden der bisher unveröffentlichten Studie des „Instituts zur Zukunft der Arbeit“ (IZA), die der Welt am Sonntag exklusiv vorliegt und von der ich auch über diese Nachricht in Kenntnis gesetzt wurde, gleich die passenden Erklärungen parat. Jörg van Essen, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP bezweifelt zum Beispiel das ein Manager in niederer Führungsebene genauso viel arbeitet wie ein Politiker. Diese Aussage ist eine bodenlose Frechheit, in heutiger Zeit, wo viele Selbständige um ihre Existenz kämpfen müssen, mit einer solchen Behauptung seine Diäten zu verteidigen. Um keine Anzeige wegen Beleidigung zu bekommen werde ich mir weitere Äußerungen zu der Person des Herrn van Essen an dieser Stelle ersparen. Unterm Strich brachte die Studie hervor, dass Politiker 15 bis 30 Prozent mehr Geld bekommen („verdienen“ wäre an dieser Stelle das falsche Wort) als gleich qualifizierte Manager in der freien Wirtschaft. Bei Erfolgs bezogener Bezahlung sähe dies wohl eher umgekehrt aus.

 

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar